Steckbrief

Kartoffelkäfer

Kartoffelkaefer Blatt
Kartoffelkaefer
Kartoffelkaefer Larve

Eigenschaften

Wirtspflanze:
Kartoffel
Symptome:
Starke Frassschäden an Kartoffelpflanzen
Aussehen:
gelb-schwarz gestreifter Käfer, rote Larven mit schwarzen Punkten auf der Seite

Befallszeit

Beschreibung

Kartoffelkäfer

Der Kartoffelkäfer tritt ab Mai auf. Junge Kartoffelpflanzen werden von ihm etwa 10 Tage lang angefressen. Nach diesem Reifungsfrass beginnen die Weibchen mit der Eiablage, die bis zu zwei Monate dauern kann. Die Eier sind orangegelb und oval. Sie werden mit der schmalen Seite nach unten an die Blattunterseiten der Kartoffelblätter abgelegt. Ein Weibchen legt 400 bis 800 Eier. Schon nach 7 bis 14 Tagen schlüpfen die Larven und beginnen mit dem Lochfrass. Sie sind gewölbt, rot und haben schwarze Punkte auf der Seite. Mit zunehmender Larvengrösse steigt auch der Blattfrass. Nach 20 bis 25 Tagen verpuppen sie sich im Boden. Bereits 14 Tage später, ca. Anfang Juli, schlüpfen die Käfer und beginnen mit ihrem Frass an den Kartoffelpflanzen. Im August graben sich die Käfer in den Boden zur Überwinterung ein.

Bekämpfung

So bekämpfen Sie den Kartoffelkäfer

Eine regelmässige Kontrolle ab der Löwenzahnblüte ist wichtig, damit der Befall frühzeitig entdeckt wird. Einzelne Käfer und Larven können abgesammelt werden. Bei starkem Befall sollte eine Bekämpfung mit einem Insektizid durchgeführt werden. Insbesondere die Larven der Käfer lassen sich gut bekämpfen.

Hiermit bekämpfen Sie den Kartoffelkäfer

Teilen

Newsletteranmeldung

INFORMIERT BLEIBEN

Erhalten Sie saisonale Pflegetipps und Inspirationen rund um die Themen Garten, Rasen, Pflanzen, Dekoration und vieles mehr per Newsletter.

 

VIELEN DANK FÜR IHRE ANMELDUNG!

 

Sie erhalten umgehend eine Bestätigungsnachricht per E-Mail. Klicken Sie auf den enthaltenen Link um Ihre Anmeldung zu bestätigen.

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an.

Bitte bestätigen Sie Ihr Einverständnis durch Setzen eines Häkchens.

Gesal

GESAL. Ganz einfach schöne Pflanzen.

Ob mit zwei linken Händen oder einem grünen Daumen - gemeinsam zu mehr grüner Lebensqualität.

Folgen Sie GESAL auf:

Service

Mehr über GESAL