Giersch
  1. GESAL
  2. Ratgeber
  3. Pflanzenpflege
  4. Garten & Gartenpflanzen
  5. Gartenpflege
  6. So können Sie Baumtropfen dauerhaft beseitigen

So beseitigen Sie Baumtropfen dauerhaft

Baumtropfen gehört zu den häufigsten Unkräutern und sorgen bei vielen Gärtnern aufgrund ihrer Hartnäckigkeit für Verzweiflung. Das Problemunkraut vermehrt sich zum einen durch Samen und zum anderen durch unterirdisch stark wuchernde Ausläufer – dadurch kann es sich rasend schnell im Garten verbreiten. Um Baumtropfen erfolgreich in Schach zu halten, sollten Sie frühzeitig mit der Bekämpfung beginnen. Hier erfahren Sie, wie Sie das lästige Unkraut unkompliziert und langfristig wieder loswerden.

Was sind Baumtropfen?

Baumtropfen (Giersch) gehören zur Familie der Doldenblütler und können bis zu einem Meter hoch werden. 

Packen Sie das Übel bei der Wurzel!

Wenn Sie die lästigen Baumtropfen dauerhaft beseitigen wollen, müssen Sie das Unkraut samt Wurzel entfernen. Denn bleibt die Wurzel im Boden zurück, treiben Baumtropfen innerhalb kürzester Zeit wieder aus – da können die Wurzelstückchen noch so klein sein. Auf nicht bepflanzten Flächen oder unter grösseren Gehölzen verbannen Sie Baumtropfen nur durch das vollständige Ausgraben des Wurzelwerks aus dem Garten. Wichtig ist, dass dies vor der Samenbildung geschieht, da diese leicht durch den Wind verbreitet werden können und sich die Pflanze so noch stärker vermehrt. Ausserdem sollten samentragende Pflanzen nicht kompostiert werden.

Giersch beseitigen

Alternative Massnahme: Abdecken des Bodens

Eine andere Möglichkeit der Baumtropfenbekämpfung ist das sogenannte Abdecken des Bodens. Dazu wird eine Pappe oder ein Unkrautflies auf die betroffene Fläche gelegt und mit einer 10 Zentimeter dicken Mulchschicht bedeckt. Hier ist allerdings sehr viel Geduld gefragt: Es dauert etwa zwei Jahre, bis die Triebwurzeln der Baumtropfen durch den Licht- und Sauerstoffausfall vollständig abgestorben sind. Auserdem sollte die behandelte Fläche auch im Anschluss noch über einen längeren Zeitraum gut im Auge behalten werden, da die Samen über viele Jahre hinweg keimfähig bleiben und nach dem Abdecken wieder austreiben können. Auf bepflanzten Flächen ist die mechanische Entfernung ein hartes Stück Arbeit und verlangt viel Disziplin. Hier müssen Sie nicht nur den Boden von den Triebwurzeln der Baumtropfen befreien, sondern auch die Beetbepflanzung: Heben Sie die Zierpflanzen zunächst aus, entfernen Sie die Fremdwurzeln aus dem Wurzelballen und setzen Sie sie danach wieder ein. 

hier erfahren Sie mehr über Baumtropfen

Unkrautvernichtungsmittel können helfen

Eine vollständige Bereinigung des Beetes lässt sich leider – vor allem bei starker Bepflanzung und intensiv durchwurzeltem Boden – kaum gewährleisten. Eine wirksame Lösung, mit der Sie Baumtropfen Einhalt gebieten können, ist die Anwendung eines Unkrautvernichtungsmittels. 

Teilen

Newsletteranmeldung

INFORMIERT BLEIBEN

Erhalten Sie saisonale Pflegetipps und Inspirationen rund um die Themen Garten, Rasen, Pflanzen, Dekoration und vieles mehr per Newsletter.

 

VIELEN DANK FÜR IHRE ANMELDUNG!

 

Sie erhalten umgehend eine Bestätigungsnachricht per E-Mail. Klicken Sie auf den enthaltenen Link um Ihre Anmeldung zu bestätigen.

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an.

Bitte bestätigen Sie Ihr Einverständnis durch Setzen eines Häkchens.

Gesal

GESAL. Ganz einfach schöne Pflanzen.

Ob mit zwei linken Händen oder einem grünen Daumen - gemeinsam zu mehr grüner Lebensqualität.

Folgen Sie GESAL auf:

Service

Mehr über GESAL