Hortensien

Behandeln und vermeiden

Frostschäden an Hortensien

Kehrt nach einem sonnigen Frühlingsanfang im April und Mai der Frost wieder zurück, können Hortensien stark geschädigt werden. Die jungen Blätter und Triebe sind noch sehr frostempfindlich. Wir verraten Ihnen, wie Sie Ihren Pflanzen helfen und Frostschäden vermeiden können.

Schaden begutachten

Bevor Sie zur Schere oder gar dem Spaten greifen, schauen Sie sich den Frostschaden an Ihrer Hortensie zunächst einmal genau an. Sind nur die frischen Blätter erfroren, kann auf ein Rückschnitt verzichtet werden. Die Hortensie treibt von allein neu aus und mit etwas Glück erfreut sie uns trotz des späten Kälteeinbruchs in der gleichen Gartensaison mit Ihrem wunderschönen Blütenzauber.

Sind hingegen auch die jungen Triebe betroffen, sollten Sie Ihre Hortensie bis in die gesunden Zweigpartien zurückschneiden. Bauern- und Tellerhortensien bilden ihre  Blütenanlagen für das nächste Jahr bereits im Herbst aus, die weiter unten liegenden Knospen sind meist reine Blatt- oder Triebknospen. Der Rückschnitt eines Frostschadens geht bei ihnen  meist mit dem Verlust der schönen Blüten einher. Hortensiensorten, die den Sommer über immer wieder neue Blüten hervorbringen, sogenannte remontierende Sorten, bilden trotz des Rückschnitts neue Blütentriebe und zeigen sich dann ab Mitte/ Ende August wieder in ihrer vollen Schönheit. Samt- und Rispenhortensien legen erst im selben Jahr ihre Knospen an, sodass ein Rückschnitt nicht mit einem Verlust der Blüte verbunden ist.

Vorbeugende Massnahmen

Bereits mit der Standortwahl können Sie die Gefahr von Frostschäden reduzieren. Wählen Sie für Ihren Liebling einen Platz, an dem Sie vor kalten Ostwinden geschützt steht. Umhüllen Sie die Zweige im Winter mit einem atmungsaktiven Vlies und halten Sie dies nach dem Rückschnitt Ende Februar für angekündigte Kälteeinbrüche griffbereit. Kletterhortensien können Sie mit Schilfmatten abdecken. Düngen Sie Hortensien ab August nicht mehr, damit die jungen Zweige ausreichend verholzen und die Winterhärte des Strauches gestärkt wird.

Teilen

Newsletteranmeldung

INFORMIERT BLEIBEN

Erhalten Sie saisonale Pflegetipps und Inspirationen rund um die Themen Garten, Rasen, Pflanzen, Dekoration und vieles mehr per Newsletter.

 

VIELEN DANK FÜR IHRE ANMELDUNG!

 

Sie erhalten umgehend eine Bestätigungsnachricht per E-Mail. Klicken Sie auf den enthaltenen Link um Ihre Anmeldung zu bestätigen.

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an.

Bitte bestätigen Sie Ihr Einverständnis durch Setzen eines Häkchens.

Gesal

GESAL. Ganz einfach schöne Pflanzen.

Ob mit zwei linken Händen oder einem grünen Daumen - gemeinsam zu mehr grüner Lebensqualität.

Folgen Sie GESAL auf:

Service

Mehr über GESAL