Steckbrief

Echte Mandel (Prunus dulcis)

Echte Mandel
Echte Mandel
Echte Mandel
Echte Mandel

Bedürfnisse

Giessen:
viel
Licht:
Sonne
Pflegeaufwand:
mittel

Erntezeit

Eigenschaften

Einsatzbereich:
Kübel, Beet
Wuchshöhe:
2-8 Meter
Blütefarbe:
Rosa-Weiss

Richtig pflanzen

Mandelbaum pflanzen

Der richtige Standort für einen Mandelbaum:

In Europa findet man Mandelbäume vor allem in Griechenland oder Spanien. Denn um die Nüsse auszureifen, benötigt der Baum mehrere Monate, in denen es warm und trocken ist. Damit Sie in unseren Breitengraden trotz Schmuddelwetter etwas ernten können, sollten Sie Ihrem Mandelbaum in jedem Fall einen vollsonnigen Standort gönnen.

Während der Baum an sich bis zu minus 15 °C frosthart ist, müssen Sie die Blüten unbedingt vor Spätfrösten schützen. Die Echte Mandel blüht nämlich schon im März oder April, und wenn diese Blüten erfrieren, kann der Baum für den Rest der Saison keine Mandeln mehr ausbilden. Am besten entwickelt sich die Pflanze deshalb im Schutz von wärmeabstrahlenden Mauern. Auch Hecken, die zumindest den Wind fernhalten, sind gute Nachbarn für die Echte Mandel.

Echte Mandel Pflanzen – wann ist der richtige Zeitpunkt?

Der besten Pflanzzeitpunkt für Mandelbäume ist im Spätsommer, oder im Frühjahr nach dem letzten Frost. Der Boden muss gut durchlässig sein. Staunässe oder stark verdichtete Lehmböden verträgt das Bäumchen überhaupt nicht. Schwere Gartenböden können mit Sand aufgelockert werden. Bei der Pflanzung im Kübel empfiehlt sich die Verwendung einer Spezialerde für mediterrane Kübelpflanzen.

Brauche ich für die Befruchtung mehrere Mandelbäume?

Für die Pflanzung im Garten sollten Sie darauf achten, dass es sich um eine selbstbefruchtende Sorte handelt. Zwar lassen sich alle Mandelbäume auch durch benachbarte Pfirsich- oder Nektarinenbäume befruchten, jedoch sind auch diese in unseren Breitengraden nicht gerade häufig anzutreffen. Besonders dankbare, selbstbefruchtende Sorten für den heimischen Garten sind beispielsweise ‘Supernova’, 'Tuono', ‘Princesse Amanda’ oder ‘Lauranne’.

Kann ich meinen Mandelbaum ins Gartenbeet auspflanzen?

Kübel oder Beet – ob Sie Ihr Mandelbäumchen ins Gartenbeet pflanzen können, hängt sowohl von den Standortbedingungen, als auch der Bodenbeschaffenheit ab. Nur wenn Sie wirklich einen Platz an Ihrem Garten haben, der ausreichend Sonne bietet und im Frühjahr vor Frösten geschützt ist empfiehlt es sich, die Echte Mandel ins Beet zu pflanzen.

In den meisten Regionen ist eine Pflanzung im Kübel die sichere Variante. So kann der Baum an einem geschützten Ort überwintern und wird im Frühjahr erst dann ins Freie gestellt, wenn keine Fröste mehr zu erwarten sind.

Verwechslungsgefahr!

Nicht verwechseln sollte man den Echten Mandelbaum mit der Zierform (Prunus triloba). Die blüht zwar wunderschön, trägt aber niemals Nüsse.

Richtig pflegen

Mandelbaum pflegen

Wie oft muss ein Mandelbaum gegossen werden?

Wie die meisten nussbildenden Gehölze ist auch die Echte Mandel sehr durstig. Mandeln im Kübel sollten 1-2 mal wöchentlich gegossen werden – achten Sie aber darauf, dass sich im Gefäss keine Staunässe bilden kann. Bei Exemplaren im Beet müssen Sie im Sommer darauf achten, dass das Giesswasser auch zu den Wurzeln in tieferen Bodenschichten vordringen kann. Lassen Sie den Gartenschlauch also ruhig einige Zeit laufen.

Da die Echte Mandel in der kalten Jahreszeit ihr komplettes Laub abwirft, benötigt sie im Winter kaum noch Wasser.

Sollte ich meinen Mandelbaum düngen?

Egal ob in Kübel oder Beet: Der Nährstoffbedarf von Mandelbäumen ist während der Sommermonate relativ hoch. Zum Saisonbeginn wecken Sie die Pflanze am besten mit einem Langzeitdünger für Obst- und Gemüse aus dem Winterschlaf. Anschliessend empfiehlt sich alle 14 Tage die Gabe eines Flüssigdüngers. Auch gegen etwas Kompost oder Hornspäne hat die Echte Mandel nichts einzuwenden.

Wann sind Mandeln reif für die Ernte?

Die Früchte der Mandel bestehen aus drei Schichten: Einer grünen, pelzigen Aussenhaut, der holzigen Nuss und dem leckeren Mandelkern. Wenn Mandeln reif für die Ernte sind erkennen Sie es daran, dass die Nuss von ganz allein aus der pelzigen Aussenhaut herausspringt. Meist ist das ab Anfang September der Fall. Trocken gelagert sind die Mandelkerne übrigens einige Monate lang haltbar.

Muss ich meinen Mandelbaum schneiden?

Damit die Erntemenge mit der Zeit nicht abnimmt, werden Mandelbäume einmal im Jahr zurückgeschnitten. Im Herbst, nach der Ernte, lichten Sie die Krone des Bäumchens aus: Alle nach innen wachsenden Triebe werden entfernt, aber auch zu dicht stehende oder sich überkreuzende Äste müssen abgeschnitten werden. Denn nur, wenn ausreichend Licht in die Baumkrone fallen kann, können die Mandel ausreifen.

Ist die Echte Mandel winterhart?

Im ersten Winter nach der Pflanzung ins Gartenbeet muss der Mandelbaum vor starkem Frost geschützt werden. Dazu bedecken Sie den Boden rings um den Wurzelballen im Herbst am besten mit einer dicken Schicht aus Mulch oder Laub.

Mandelbäume im Kübel werden an einem kühlen, frostfreien Ort überwintert – optimal sind Temperaturen zwischen 5 und 10 °C.  Licht braucht die Echte Mandel zum Überwintern übrigens nicht, denn sie wirft ohnehin ihr Laub ab.

Teilen

Newsletteranmeldung

INFORMIERT BLEIBEN

Erhalten Sie saisonale Pflegetipps und Inspirationen rund um die Themen Garten, Rasen, Pflanzen, Dekoration und vieles mehr per Newsletter.

 

VIELEN DANK FÜR IHRE ANMELDUNG!

 

Sie erhalten umgehend eine Bestätigungsnachricht per E-Mail. Klicken Sie auf den enthaltenen Link um Ihre Anmeldung zu bestätigen.

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an.

Bitte bestätigen Sie Ihr Einverständnis durch Setzen eines Häkchens.

Gesal

GESAL. Ganz einfach schöne Pflanzen.

Ob mit zwei linken Händen oder einem grünen Daumen - gemeinsam zu mehr grüner Lebensqualität.

Folgen Sie GESAL auf:

Service

Mehr über GESAL