Steckbrief

Brombeere

Brombeere

Bedürfnisse

Giessen:
mittel
Licht:
Sonne/Halbschatten
Pflegeaufwand:
mittel

Erntezeit

Eigenschaften

Einsatzbereich:
Garten, Balkon, Terrasse
Wuchshöhe:
abhängig von der Sorte 50 - 300 cm
Blütefarbe:
weiss

Richtig pflanzen

Brombeere pflanzen

Brombeeren für Garten und Balkon

Beim Waldspaziergang, auf der Fahrradtour oder auch in Nachbars Garten: fast überall begegnet man rankenden Brombeerpflanzen, die sich mit ihren langen Trieben ihren Weg durch Dickichte und Zäune bahnen. Doch neben den grosswüchsigen Brombeeren gibt es auch einige Brombeersorten, die kompakter wachsen. Manche der Sorten  bleiben sogar so klein, dass Sie die Pflanzen problemlos in einen Kübel auf den Balkon pflanzen können.
In unserer heimischen Flora gehören die Brombeeren zu den unkomplizierten Gewächsen. Wegen ihrer geringen Pflegeansprüche und ihrer Robustheit sind sie beliebte Pflanzen für den eigenen Garten. Dennoch sind der richtige Standort und die passende Pflege für einen erfolgreichen Anbau von Brombeeren von Bedeutung.

Brombeeren pflanzen – der perfekte Standort

Brombeeren stellen wenige Forderungen an die Wahl ihres Standortes: Ein sonniges und windgeschütztes Plätzchen und schon fühlen sich die Beerensträucher wohl und begeistern uns im Sommer mit ihren herben, aromatischen Früchten. Bei halbaufrecht wachsenden Sorten, die verstärkt in die Breite wachsen, ist es gut, etwa drei bis vier Meter Platzabstand zu den Nachbarpflanzen einzuplanen. Für aufrecht wachsende Pflanzen reichen etwa 150 Zentimeter Pflanzenabstand aus.

Welchen Boden bevorzugen Brombeeren?

Gartenbrombeeren bevorzugen eher kalkarme Standorte mit einem pH-Wert zwischen 5,5 und 6,5 und damit einen leicht sauren Boden. Der Boden sollte humusreich und gut durchlässig sein. Bei eher schweren Böden helfen das tiefgründige Auflockern und die Zugabe von Sand. Der Sand verbessert sich die Wasser- und Luftführung des Bodens, was sich positiv auf das Wachstum auswirkt. Zusätzlich wird so Staunässe vorgebeugt. Feuchtböden sollten möglichst vermieden werden, damit sich die Pflanze optimal entwickeln kann.

Brombeeren pflanzen: Wann ist der beste Zeitpunkt?

Beim Kauf von Brombeeren wird zwischen wurzelnackten Brombeeren und Topf-Brombeeren unterschieden. Bei den Topfpflanzen, die ganzjährig im Container angeboten werden, ist die Pflanzzeit länger als bei den wurzelnackten Pflanzen: So liegt die optimale Einpflanzzeit bei wurzelnackten Brombeeren im April, wenn frostfreie Witterungsverhältnisse herrschen.

Topf-Brombeeren können Sie dagegen je nach Witterung im Frühling oder im Herbst von September bis November pflanzen. Gerade der Herbst ist wunderbar geeignet, da der Boden noch von den warmen Sommertagen erwärmt ist, die Lufttemperaturen aber bereits gesunken sind und zugleich mehr Niederschlag fällt. Im Frühling können die Pflanzen bei guten Witterungsverhältnissen bereits Ende März eingepflanzt werden. Bei dem Kauf und Einpflanzen von Jungpflanzen empfehlen wir, darauf zu achten, dass mindestens drei gesunde, frischgrüne Triebe ohne Verletzungen oder eingetrocknete Rindpartien gewachsen sind. Kleiner Tipp: Schauen Sie nach einer guten Durchwurzelung vor dem Einpflanzen! Diese ist daran zu erkennen, dass beim Austopfen keine Erde abfällt, am Topfboden aber auch keine Drehwurzeln zu sehen sind. Lange und unverzweigte Drehwurzeln verlaufen um den Wurzelballen herum entlang des unteren Topfrandes und sind ein Zeichen dafür, dass die Pflanze zu lange im Topf gestanden hat. Sie können auch verschiedene Brombeersorten nebeneinander pflanzen oder sogar eine Hecke aus Brombeeren anlegen. Solch eine vielfältige Bepflanzung fördert die Fremdbestäubung, was zu einem grösseren Fruchtansatz führt.

Doch worauf kommt es nun beim Einpflanzen genau an, damit Ihr Brombeerstrauch mit besonders viel Freude wachsen kann?

Brombeeren in den Garten pflanzen - 5 Schritte:

  1. Lockern Sie den Boden auf und arbeiten Sie einen Langzeitdünger in die Erde ein. Das Pflanzloch kann je nach Sorte 30 bis 50 Zentimeter tief sein. Beachten Sie für die Pflanztiefe das beigelegte Pflanzetikett.
  2. Wässern Sie die Pflanze vor dem Umpflanzen ausgiebig. Wenn die Pflanzen schon lange im Topf gestanden haben, können Sie den Wurzelballen etwas auflockern, indem Sie die Wurzeln vorsichtig mit den Fingern ringsherum etwas anreissen. Das sorgt dafür, dass die Pflanze neue Wurzeln bildet.
  3. Setzen Sie die Pflanze in das dafür vorgesehene Loch.
  4. Füllen Sie die Lücken mit Gartenerde auf und drücken Sie die Brombeere gut an. Anschliessend freut sich die Brombeerpflanze über eine gute Ladung Wasser, damit sie gut anwurzeln kann.
  5. Zum Schluss können Sie das gesamte Beet mit einer Schicht Rindenkompost, Laub oder Eichendekor gemischt mit Rasenschnitt  abdecken, damit der Boden nicht so schnell austrocknet. 

Tipp: Für Brombeeren ist ein spezieller Langzeitdünger wie der Gesal Beeren Langzeit-Dünger ideal, da er die Brombeeren optimal mit wichtigen Nährstoffen versorgt.

Tipp für rankende Brombeeren: Rankhilfe & Wurzelsperre

Nach dem Einpflanzen brauchen die Brombeeren ein Brombeer-Spalier, an dem die Ranken entlanggeleitet werden, damit ihnen Halt im Wachstum geboten wird. Besonders bei rankenden Sorten, die zur „Dickichtbildung“ neigen, wenn sie keine Lenkungen für ihre Triebe bekommen, sind Rankhilfen wichtig. Brombeer-Spaliere sind Gerüste aus festen Spanndrähten, die mit einem Abstand von 30 bis 40 Zentimeter gespannt werden. Der erste Draht sollte auf etwa 50 Zentimeter Höhe über dem Boden angebracht werden. Alternativ eignet sich auch ein robuster Maschendraht für alle Gartenliebhaber:innen, die es lieber etwas einfacher mögen.

Handelt es sich um starkwüchsige Gartenbrombeeren, ist eine Wurzelsperre empfehlenswert. Solch eine Sperre verhindern, dass die Brombeeren wuchern und sich ungewollt im Garten ausbreiten. Da Brombeeren Flachwurzler sind, genügt eine Wurzelsperre, die etwa 30 Zentimeter tief geht.

Brombeeren im Kübel pflanzen

Kompakt wachsende Sorten wie die 'Coolaris® Patio Black' oder hängend wachsende Brombeersorten wie die 'Black Cascade' lassen sich problemlos im Kübel oder in einer Blumenampel kultivieren und eignen sich somit hervorragend für den Balkon oder die Terrasse. Das Pflanzgefäss sollte circa 30 Zentimeter Durchmesser betragen und je nach Sorte 25 oder 30 Litern Volumen umfassen. Wichtig ist, dass der Kübel mehrere Abzugslöcher für überschüssiges Wasser besitzt.

Und so geht das Einpflanzen im Kübel:

  1. Füllen Sie etwas Splitt, Bims oder Kies in den Kübel und bilden Sie so eine Drainage, um Staunässe besser vorzubeugen. Tipp: Legen Sie Mulchvlies zwischen die Bims- oder Kiesschicht und die Erde. Das sorgt dafür, dass die Filterschicht länger hält.
  2. Füllen Sie eine Schicht COMPO BIO Universalerde torffrei in den Topf oder Kübel und setzen Sie den Brombeerstrauch darauf. Füllen Sie die Lücken um das Wurzelwerk herum mit Erde auf.
  3. Lassen Sie einen „Giessrand“, circa zwei Zentimeter unterhalb des Kübels, damit das Wasser nicht über den Kübel läuft.
  4. Drücken Sie die Brombeerpflanze gut an.
  5. Giessen Sie die Brombeere: Giessen Sie die Brombeere im Topf nach dem Pflanzen an, damit sich Luftlöcher zwischen den Wurzeln schliessen können. So helfen Sie der Brombeere beim Anwachsen.

Richtig pflegen

Brombeeren pflegen

Pflanzenpflege: giessen

Brombeeren brauchen regelmässig Wasser, die Häufigkeit der Bewässerung hängt aber von verschiedensten Faktoren ab.

In humosen Untergrund eingepflanzt, müssen Sie die Brombeeren ausserhalb der Sommermonate, wenn es regelmässig regnet, nicht giessen. An trockenen, heissen Tagen sind die Brombeeren jedoch dankbar für eine kühle Erfrischung: Am besten giessen Sie die Brombeeren in den frühen Morgen- oder Abendstunden. Dabei sollte das Wasser nicht über die Blätter gegossen, sondern direkt an die Erde gegeben werden.

Stehen die Brombeeren im Kübel ist eine regelmässige Kontrolle gerade im Sommer Pflicht. Denn die Erde in Kübeln trocknet deutlich schneller aus und die Brombeeren haben keine Chance, sich Wasser aus tiefergelegenen Erdschichten zu holen. Überprüfen Sie regelmässig, ob die Erde noch feucht ist. Fühlt sie sich auch zwei, drei Zentimeter unterhalb der Erdoberfläche trocken an, dürfen Sie wieder zur Giesskanne greifen.

Pflanzenpflege: düngen

Beim Düngen sind Brombeeren sehr genügsam und müssen nicht regelmässig gedüngt werden. Oftmals reicht daher eine Hauptdüngung im Frühjahr mit dem Gesal Beeren Langzeit-Dünger aus. Während des Sommers kann je nach Bedarf nachgedüngt werden.

Brombeeren schneiden - so wird's gemacht:

Wie schneide ich Brombeeren? Diese Frage haben sich wahrscheinlich schon mehrere Brombeerliebhaber:innen gestellt, denn auch wenn Brombeeren unkomplizierte Gewächse sind, verwildern sie ohne einen regelmässigen Rückschnitt und werden schnell zu einer undurchdringbaren Hecke. Ausserdem werden sie anfälliger für Krankheiten und die Ernte lässt kontinuierlich nach. Sobald die Ranken über den obersten Spanndraht des Spaliers hinausgewachsen sind, können Sie die Ranken etwas zurückschneiden.

Wann sollte man Brombeeren schneiden?

Generell freuen sich Brombeeren über einen jährlichen Rückschnitt. Der optimale Zeitpunkt dafür ist nach der Ernte im Herbst oder im zeitigen Frühjahr vor dem Neuaustrieb. Wenn Sie kleineren Gartenmitbewohnern eine Freude machen möchten, lassen Sie die Triebe über den Winter hinweg stehen: Sie dienen Insekten und anderen kleineren Tieren als Unterschlupf. 

Brombeeren schneiden: Alles, was getragen hat, darf weg!

Die einfachste Regel beim Schneiden lautet: Schneide nach der Ernte alle Zweige, die Früchte getragen haben, bodennah zurück. Dabei ist es wichtig, zu wissen, dass es Sorten gibt, die an einjährigen Ruten reifen, und Sorten, die ihre Früchte an zweijährigen Trieben entwickeln. Das bedeutet: Bei einjährigen Brombeeren trägt der Brombeerstrauch jedes Jahr an den frisch gebildeten Trieben Beeren. Bei zweijährigen Sorten dauert es ein wenig länger, da die Triebe erst in ihrem zweiten Jahr Früchte ausbilden. Bei zweijährigen Brombeeren bleiben nach einem Rückschnitt daher alle einjährigen Ruten, also die erst im nächsten Jahr Früchte tragen, stehen. Bei einjährigen Brombeersorten herrscht hingegen kompletter Kahlschlag. Hier werden sich im Laufe des Frühjahrs komplett neue Triebe bilden.

Brombeerernte - jetzt geht's los!

Von Juli bis Oktober können die fruchtigen und aromatischen Beeren fast kontinuierlich geerntet werden, da sie über mehrere Wochen hinweg nachreifen. Es gibt allerdings frühere und spätere Sorten. Auch wenn die Brombeerfrüchte üblicherweise als Beeren bezeichnet werden, ordnen Botanikern sie eigentlich den Sammelsteinfrüchten zu. Brombeerfrüchte enthalten viele Vitamine und Mineralstoffe, wie beispielsweise Vitamin A und C oder Kalium. Brombeeren sind also nicht nur lecker, sondern auch gesund und lassen sie vielseitig verwenden – egal, ob in entzündungshemmenden Tees oder in leckeren Kuchen, wie unseren Brombeerkuchen mit Joghurt

Teilen

Newsletteranmeldung

INFORMIERT BLEIBEN

Erhalten Sie saisonale Pflegetipps und Inspirationen rund um die Themen Garten, Rasen, Pflanzen, Dekoration und vieles mehr per Newsletter.

 

VIELEN DANK FÜR IHRE ANMELDUNG!

 

Sie erhalten umgehend eine Bestätigungsnachricht per E-Mail. Klicken Sie auf den enthaltenen Link um Ihre Anmeldung zu bestätigen.

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an.

Bitte bestätigen Sie Ihr Einverständnis durch Setzen eines Häkchens.

Gesal

GESAL. Ganz einfach schöne Pflanzen.

Ob mit zwei linken Händen oder einem grünen Daumen - gemeinsam zu mehr grüner Lebensqualität.

Folgen Sie GESAL auf:

Service

Mehr über GESAL