Steckbrief

Spinat

Spinat
Spinatblatt
Spinat-Keimling

Bedürfnisse

Giessen:
viel
Licht:
Halbschatten
Pflegeaufwand:
gering

Erntezeit

Eigenschaften

Einsatzbereich:
Beet, Hochbeet, tiefe Kübel
Wuchshöhe:
5 - 30 cm grosse Blätter
Blütefarbe:
kugelige, grüne Blütenstände

Richtig pflanzen

Spinat pflanzen

Standort

Spinat (Spinacia oleracea) ist nicht nur gesund, sondern auch ein ideales Gemüse für Einsteiger. Er ist pflegeleicht, ertragreich und einfach zu verarbeiten. Die Pflanzen bilden lange Pfahlwurzeln aus, so dass sich als Standort ein Beet mit lockerem, humosen Boden oder ein Hochbeet empfiehlt. Wer Spinat in einem Kübel anpflanzen möchte, sollte auf eine Tiefe von mindestens 30 cm achten. Spinat mag es sonnig bis halbschattig und hat als Schwachzehrer einen niedrigen Nährstoffbedarf.

Pflanzen

Spinat kann direkt gesät, aber auch im Frühbeet oder Gewächshaus vorgezogen werden. Im Regelfall werden Frühjahrs- und Herbstspinatsorten angebaut. Diese säht man Ende Februar bis Anfang April bzw. im Juli bis September aus. Ideal sind dabei  ein Reihenabstand von etwa 20 cm und ein Pflanzabstand von 8-10 cm. Spinat ist mit sich selbst, Mangold, Rote Bete und anderen Gänsefussgewächsen nicht verträglich. Heisst: Wurde eines dieser Gemüse im Vorjahr kultiviert, sollte Spinat erst wieder nach vier bis fünf Jahren einen Platz in genau diesemBeet finden. So vermeiden Sie, dass der Boden einseitig ausgelaugt wird.

Zwar gibt es auch Sommerspinat, allerdings neigt dieser aufgrund der hohen Temperaturen zum Schossen, was die Ernte beeinträchtigt. Denn beim Schossen oder auch Schiessen, streckt sich die Pflanze schnell in die Höhe und bildet Blütenstände aus. Dadurch wird der Spinat bitter. Ausserdem ist der Sommerspinat nicht keimsicher und hat einen erhöhten Wasserbedarf. Der sogenannte Winterspinat ist an einem windgeschützten Ort winterhart und ermöglicht eine zeitige Ernte im Frühjahr. Somit kann Spinat theoretisch während des gesamten Jahres angebaut werden.

Richtig pflegen

Spinat pflegen

Bewässerung

Spinat sollte vor allem während der Keimung stets feucht gehalten werden. Achten Sie auch im Anschluss auf eine regelmässige Bewässerung, da die Pflanzen schnell austrocknen. Giessen Sie am besten vormittags, damit die Pflanze während des gesamten warmen Tages ausreichend mit Wasser versorgt ist.

Düngung

Da die Pflanze zu den Schwachzehrern gehört, benötigt Spinat nur wenige zusätzliche Nährstoffe in Form von Dünger. Vermeiden Sie in jedem Fall eine Überdüngung, da Spinat dann nur sehr weiche, vitaminarme Blätter bildet und zum Schossen neigt. Wurde die Fläche im Vorjahr durch einen Starkzehrer in Anspruch genommen, ist Spinat die ideale Folgekultur. Wichtig ist, dass das Beet weitestgehend unkrautfrei bleibt.

Ernte

Ab einer Grösse von 5 cm können Sie die Blätter der Spinatpflanze einfach abschneiden. Wenn Sie nur einzelne Blätter je Pflanze ernten, kann sie weiter wachsen und neue Triebe ausbilden. So können Sie die Erntezeit kinderleicht verlängern. Geht das Wachstum deutlich zurück und es werden keine oder nur sehr kleine Blätter nachgebildet, ist es an der Zeit, die gesamte Rosette zu ernten. Ernten Sie am besten nachmittags bis abends an sonnigen Tagen, da der Nitratgehalt in den Blättern dann deutlich geringer ist.

Lagerung

Frischer Spinat schmeckt am besten. Jedoch halten sich die Blätter im Gemüsefach Ihres Kühlschranks nur maximal drei Tage. Bei einer reichhaltigen Ernte empfiehlt es sich daher, den Spinat zu blanchieren und einzufrieren.

Überwinterung

Spinat ist einjährig und eine Überwinterung daher nicht möglich. Eine Ausnahme bilden spezielle Winterspinatsorten, die im Herbst gesät und im Frühjahr geerntet werden. Temperaturen von -10°C sind kein Problem; nur zu viel Wind mögen auch diese Sorten nicht. Zum Schutz können Sie den Spinat tageweise mit einem Vlies abdecken.

Unser Tipp

Schädlinge spielen beim Spinat kaum eine Rolle. Lediglich Schnecken haben ihn genauso gern wie wir. Mit einer Schneckenbarriere können Sie Ihre Ernte bereits im Vorfeld schützen.

Teilen

Newsletteranmeldung

INFORMIERT BLEIBEN

Erhalten Sie saisonale Pflegetipps und Inspirationen rund um die Themen Garten, Rasen, Pflanzen, Dekoration und vieles mehr per Newsletter.

 

VIELEN DANK FÜR IHRE ANMELDUNG!

 

Sie erhalten umgehend eine Bestätigungsnachricht per E-Mail. Klicken Sie auf den enthaltenen Link um Ihre Anmeldung zu bestätigen.

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an.

Bitte bestätigen Sie Ihr Einverständnis durch Setzen eines Häkchens.

Gesal

GESAL. Ganz einfach schöne Pflanzen.

Ob mit zwei linken Händen oder einem grünen Daumen - gemeinsam zu mehr grüner Lebensqualität.

Folgen Sie GESAL auf:

Service

Mehr über GESAL