Häufige Suchbegriffe

Zur Händlersuche
Großstadtdschungel
  1. GESAL
  2. Ratgeber
  3. Pflanzenpflege
  4. Zimmerpflanzen
  5. Urban Jungle mit pflegeleichten Zimmerpflanzen

Pflegeleichte Zimmerpflanzen

Urban Jungle mit pflegeleichten Zimmerpflanzen

Träumen Sie auch von einem grünen Indoor-Dschungel? Selbst wenn Sie nicht den grünsten Daumen haben, können Sie sich Ihren persönlichen Urban Jungle kreieren. Alles, was Sie dafür brauchen, sind besonders pflegeleichte Pflanzen – und davon so viele Sie mögen!

Großstadtdschungel

Grüne Gemütlichkeit – der Urban Jungle Trend

Insbesondere in Grossstädten ist beim Blick aus dem Fenster meist nicht besonders viel von der Natur zu sehen. Dem wirkt der Einrichtungstrend „Urban Jungle“ gekonnt entgegen. Wie der Name bereits verrät, geht es vor allem darum, im urbanen Raum einen eigenen kleinen Dschungel als Wohlfühl- und Rückzugsort zu kreieren. Unverzichtbar sind da natürlich Zimmerpflanzen unterschiedlicher Grössen und Formen, die Sie als Gruppe anordnen können oder als Solo-Hingucker präsentieren können.

Je nach Geschmack können Sie die grünen Mitbewohner mit Pflanzenprints kombinieren – beispielsweise in Form von Postern oder einer Tapete – und so das Dschungelgefühl verstärken. Mögen Sie es lieber etwas ruhiger und dezenter, wählen Sie beispielsweise nur wenige, aber dafür etwas grössere Pflanzen und gestalten die restliche Einrichtung in weissen, cremigen oder beigen Farbtönen. Grundsätzlich gilt: Ihrer Fantasie sind keine Grenzen gesetzt, sodass Sie Ihren Urban Jungle ganz nach Ihrem Geschmack gestalten können.

Unser Tipp

Besonders gut harmonieren weitere Naturmaterialien wie Holz, Rattan oder Steingut mit den verschiedenen Grüntönen der Pflanzen.

7 pflegeleichte Zimmerpflanzen

Welche Pflanzen in Ihren Urban Jungle einziehen, ist neben Ihrem Geschmack auch von den Standortbedingungen abhängig. Achten Sie deshalb vor dem Kauf auf die jeweiligen Ansprüche der Pflanze an die Raumtemperatur, Lichtverhältnisse und Luftfeuchtigkeit.

Monstera Adansonii

Optimal für halbschattige Standorte

1. Monstera

Wohl einer der Klassiker für den Grossstadtdschungel ist die Monstera. Mit ihren grossen geschlitzten Blättern – diese geben ihr den deutschsprachigen Namen „Fensterblatt“ – ist die Grünpflanze ein besonderer Hingucker. Die beliebteste Monsterart ist die Monstera deliciosa. Daneben eignen sich aber noch viele weitere Arten für einen Urban Jungle, wie beispielsweise die Monstera obliqua, deren Blätter besonders grosse Löcher haben.

Besonders wohl fühlt sich die Zimmerpflanze an einem hellen Standort ohne direkte Sonne, aber mit hoher Luftfeuchtigkeit. Ansonsten ist das Fensterblatt nicht besonders anspruchsvoll. Übrigens: Die Monstera lässt sich recht einfach vermehren – eine gute und günstige Möglichkeit, Ihren Urban Jungle mit der Zeit zu vergrössern.

Monstera
Yucca-Palme

Liebt ein sonniges Fleckchen Erde

2. Yucca-Palme

Mit einer Grösse von bis zu drei Metern sorgt die Yucca auch als Solistin für ein Urban-Jungle-Feeling. Die bekannteste Art ist die Riesen-Palmlilie (Yucca elephantipes), die eine echte Sonnenliebhaberin ist. Aus ihrer Heimat in Mexiko, Mittelamerika und Südeuropa ist sie zudem trockene Bedingungen gewohnt. Sie müssen deshalb nicht besonders häufig zur Giesskanne greifen. Machen Sie dennoch regelmässig die Fingerprobe, um zu schauen, ob die Pflanze durstig ist. Alle zwei Wochen freut sich die Yucca zudem über eine Portion Gesal Grünpflanzendünger, um gesund wachsen zu können.

Yucca

Pflegeleichte Exotin

3. Kentiapalme

In der Liste der besonders pflegeleichten Pflanzen für einen Grossstadtdschungel darf eine definitiv nicht fehlen: die Kentiapalme (Howea forsteriana). Mit einer Grösse von bis zu drei Metern zieht sie alle Blicke auf sich. Da sie nur langsam wächst, eignet sie sich auch für Anfänger unter den Pflanzenliebhabern. Aufgrund ihrer tropischen Herkunft fühlt sich die Kentia-Palme an einem warmen Standort mit hoher Luftfeuchtigkeit besonders wohl. Direktes Sonnenlicht sollten Sie jedoch vermeiden.

Bogenhanf

Sukkulente für den Halbschatten

4. Bogenhanf

Wenn es um pflegeleichte Zimmerpflanzen geht, führt an Sukkulenten kein Weg vorbei. Sukkulenten speichern Wasser in den Blättern und müssen deshalb vergleichsweise selten gegossen werden. Eine recht beliebte Sukkulente ist der Bogenhanf (Sansevieria). Die Gattung umfasst verschiedene Arten, deren schlanke Blätter teils panaschiert, gestreift oder gerändert sind. Zwar ist der Bogenhanf aus seiner Heimat Sonne gewohnt, je nach Art und Sorte eignet er sich aber auch für etwas dunklere Ecken in Ihrem Zuhause. Er wächst dann allerdings deutlich langsamer.

Bogenhanf
Efeutute

Rankende Schönheit

5. Efeutute

Eine platzsparende Variante, um einen Grossstadtdschungel zu gestalten, sind Hängepflanzen. Dafür eignet sich zum Beispiel die Efeutute (Epipremnum): Die pflegeleichte Kletterpflanze können Sie in eine Blumenampel pflanzen, von einem Regal herunterranken oder sogar zu einem natürlichen Raumteiler zusammenwachsen lassen. Ein weiterer Vorteil sind die verschiedenen Standortmöglichkeiten. Grundsätzlich bevorzugen die Pflanzen helle Plätze. Indem Sie eine Efeutute mit dunklen Blättern ohne gelbe oder weisse Panaschierung wählen, können Sie jedoch auch halbschattige Plätze mit der rankenden Schönheit begrünen.

Efeutute

Mag es sonnig und warm

6. Strelitzia

Die Strelitzie (Strelitzia) ist auch unter dem Namen Paradiesvogelblume bekannt. Grund dafür sind die bunten Blüten, die an einen Federkamm erinnern und für Farbakzente in Ihrem Urban Jungle sorgen. Doch auch ohne Blüte, darf die Stretlitzie in keinem Grossstadtdschungel fehlen: Mit ihren grossen, sattgrünen Blättern ist sie eine echte Erscheinung. Im Sommer verdunstet sie daher relativ viel Wasser, weshalb sie regelmässig gegossen werden muss. Im Winter ist sie hingegen deutlich weniger durstig. Machen Sie am besten immer eine Fingerprobe, um zu schauen, ob Sie die Strelitzia giessen müssen.

Glücksfeder

Liebt warme Standorte

7. Glücksfeder

Auch die Glücksfeder (Zamioculcas zamiifolia) ist eine pflegeleichte Zimmerpflanze für verschiedene Standorte. Am liebsten mag sie zwar ein helles bis halbschattiges Fleckchen Erde, aber auch mit einem etwas dunkleren Platz kann sie sich gut arrangieren, indem sie ihre Blätter dunkelgrün färbt. Wichtig ist jedoch die richtige Temperatur: Die Zimmerpflanze mag es gerne warm. Ihre Wohlfühltemperatur liegt bei 18 bis 25 Grad.  Da die Glücksfeder in ihren Blättern Wasser speichert, eignet sie sich auch für Pflanzenliebhaber, die ab und an das Giessen vergessen.

Glücksfeder
Großstadtdschungel

Pflanztipp: optimale Wachstumsgrundlage für Zimmerpflanzen

Damit sich die Pflanzen im Urban Jungle wohlfühlen, ist die richtige Grundlage wichtig. Wählen Sie deshalb ein Gefäss mit Abflusslöchern, damit überschüssiges Giesswasser problemlos ablaufen kann. Den Topf füllen Sie etwa zu einem Drittel mit einer Drainage aus Bimsgranulat – dieses schützt nicht nur vor Staunässe, sondern überzeugt auch in puncto Nachhaltigkeit. Darüber kommt eine hochwertige Erde, in die Sie die Pflanzen einsetzen. Für die meisten Zimmerpflanzen eignet sich eine spezielle Grünpflanzenerde wie die COMPO SANA® Grünpflanzen- und Palmenerde besonders gut. Sukkulenten bevorzugen hingegen eine luftigere Wachstumsgrundlage, weshalb die COMPO CACTEA® Kakteen- und Sukkulentenerde dank des enthaltenen Quarzsand und der Perlite die passende Wahl ist.

Teilen

Newsletteranmeldung

INFORMIERT BLEIBEN

Erhalten Sie saisonale Pflegetipps und Inspirationen rund um die Themen Garten, Rasen, Pflanzen, Dekoration und vieles mehr per Newsletter.

 

VIELEN DANK FÜR IHRE ANMELDUNG!

 

Sie erhalten umgehend eine Bestätigungsnachricht per E-Mail. Klicken Sie auf den enthaltenen Link um Ihre Anmeldung zu bestätigen.

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an.

Bitte bestätigen Sie Ihr Einverständnis durch Setzen eines Häkchens.

Gesal

GESAL. Ganz einfach schöne Pflanzen.

Ob mit zwei linken Händen oder einem grünen Daumen - gemeinsam zu mehr grüner Lebensqualität.

Folgen Sie GESAL auf:

Service

Mehr über GESAL